Bildende Kunst im Digitalen Zeitalter


Der Programmierer und Medienkünstler Johannes Schmidt und die Malerin Julia Schäfer vereinte die Vision, Gemälde lebendig werden zu lassen. Das Ergebnis kann als Fusion digitaler Bildender Kunst und künstlerischen Algorithmen beschrieben werden, die interaktive und bewegte Lichtbilder erschafft.

Die selbst entwickelte Software lässt die live gemalten Motive zu raumfüllenden Projektionen werden und erschafft einen performativ narrativen Show Act. Mit ihren Inszenierungen bedienen Kopffarben ein Genre zwischen digitaler Mapping-Kunst und performativer Malerei.

Das Format des visuellen Konzertes ermöglicht es Kopffarben mit MusikerInnen und SoundkünstlerInnnen unterschiedlichster Genre zu kooperieren und aufeinander abgestimmte Konzepte zu entwickeln.

Julia Schäfer reagiert mit Motiv- und Farbwahl auf die thematischen Rahmenbedingungen des Konzertes.
Johannes Schmidt stimmt Bewegung und Transformation der entstandenen Motive mit Rhythmus und Klangfarbe der MusikerInnen ab. Das Duo bietet so die Möglichkeit einer Fusion und Vernetzung mit unterschiedlichen KünstlerInnen und Konzepten.

Die performative Lichtmalerei entfaltet eine vereinnahmende Dynamik und ermöglicht dem Publikum, das klangliche Erlebnis des Konzertes durch eine visuelle und räumliche Erfahrung zu intensivieren. Das Zusammenspiel von Musik und sich rhythmisch transformierenden Bildern potenziert den erschaffenen Erlebnisraum für das Publikum und erschafft eine genreübergreifende Aufführung.

Die interdisziplinären Visuellen Konzerte bergen das Potenzial, Musikbegeisterte wie Interessierte der Digitalen Kunst durch eine farb- und klanggewaltige Aufführung in ihren Bann zu ziehen und ein Medienecho aus musikwissenschaftlicher wie medienwissenschaftlicher/ künstlerischer Perspektive zu generieren.

Der niedrigschwellige und durch Erlebnis geprägte Zugang zu digitaler Kunst ermöglicht die Rezeption durch ein breites Publikum, die Malerei erreicht das digitale Zeitalter und macht den künstlerischen Prozess live für die ZuschauerInnen sichtbar. Die Kombination strenger Algorithmen mit authentischer Strichführung im Schaffensprozess einer Künstlerin bleibt eine originelle und beispiellose Metamorphose der Bildenden Kunst im digitalen Zeitalter.

EIN SOMMERNACHTSTRAUM


Eine Lichtoper für Kinder mit live gemalten Bühnenbild!

Das Ensemble Taugenichts und Kopffarben präsentieren Felix Mendelssohn Bartholdys „Ein Sommernachtstraum“ als farbgewaltige Lichtoper für Kinder. Auf großformatigen Projektionsflächen entstehen Landschaften und Zauberwesen, welche Titania, Oberon und Puk auf ihrer Reise durch das Feenreich begegnen. Folgt uns in eine magische Welt voll Musik und Licht.

StARTfestival Bayer Kultur
Erholungshaus Leverkusen 2022

Lichtoper für Kinder 2022

L`CHAIM


1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – Visuelles Konzert zum bundesweites Festjahr 2021

Raumfüllende Lichtmalerei und vielschichtige Flötenklänge erwecken die Vielschichtigkeit jüdischer Kultur zum Leben.

Kunstkraftwerk Leipzig 2021

AUSFAHRT BABYLON


„AUSFAHRT BABYLON“ ist eine farb- und klangewaltige Komposition aus Musik und Malerei.
Gemeinsam inszenieren die Musiker FRIEDWOLF mit den Lichtmalern KOPFFARBEN ein genreübergreifendes Gesamtkunstwerk, das sich mit den Anforderungen des multikulturellen Lebens in der Großstadt
auseinandersetzt.

Lichtfestival Berlin leuchtet | Berlin 2017

KOPFFARBEN
Julia Schäfer + Johannes Schmidt

Atelier Pankstrasse 12 | 13357 Berlin | Germany
mail@kopffarben.de

Portfolio | Lichtmalerei | Über uns | Referenzen | Download | Kontakt | Impressum + DSGVO