„OHNE WORTE“ – MOZART IN NEUEM LICHT
Peter Lichtenthal (1780-1853), Mozart-Requiem für Streichquartett

Sächsische Mozarttage 2018

Mozarts Requiem gehört neben seiner Oper „Die Zauberflöte“ zu seinen bekanntesten Kompositionen. Durch die Geschichte um die Auftraggebung und die Unvollendetheit durch Mozarts eigenen Tod haftet dem Werk ein besonderer Mythos an. Die Musik erklingt in einer Bearbeitung der Mozartzeit für Streichquartett.
Der Text des Requiems wird von KOPFFARBEN in visuell beeindruckende Bilder übersetzt.

#116MOZART REQUIEM
KünstlerKOPFFARBEN mit
Robert-Schumann-Quartett
Premiere12.5.2018
EventSächsische Mozarttage
LocationWasserkraftwerk Mittweida
Dauer50 Minuten
KOPFFARBEN und Robert-Schumann-Quartett mit dem Mozart Requiem im Wasserkraftwerk Mittweida | 2018