Johannes Schmidt alt Portfolio/ CV

 

  • Über mich
  • Vita kurz
Mich als Medienkünstler und Programmierer interessiert vor allem das Spiel mit der Technik.
Ich finde es spannend, immer wieder neue Wege zu finden, Projekte der verschiedensten Art zu realisieren. Besonders fasziniert mich die Kombination unterschiedlicher Genres miteinander, wie die Verschmelzung und gegenseitige Beeinflussung von Kunst und Technik.

Dieser Weg begann vor vielen Jahren kurz nach dem Abitur. Damals veranstaltete ich mit ein paar Freunden deutschlandweite LAN-Partys. Diese wurden relativ schnell sehr groß, bis zu 1500 Teilnehmer. Da meine Aufgabe bei diesen Veranstaltungen die mediale Unterhaltung war, begann ich mich mit dem Thema 3D zu beschäftigen und erste Filme zu drehen, wie den Trailer für die LAN-Party „Das Große Beben“.

Danach wurde mir schnell klar, dass ich mich in diese Richtung weiterentwickeln wollte. Also studierte ich erst Informatik später dann Medientechnik an der Technischen Universität Ilmenau. Nun stellte ich aber fest, dass die reine Informatik mir  zu „trocken“ war. Deswegen begann ich als Praktikant, später dann als Produktionsassistent, bei der Filmproduktionsfirma „SchmidtzKatze Filmkollektiv“, bei welcher ich an mehreren Spielfilmen beteiligt war. Ich erhielt einen umfassenden Einblick in die Filmindustrie, beschäftigte mich mit Drehbüchern, Stoffentwicklung, Dramaturgie, Schnitt und konnte auch meine 3D-Fähigkeiten weiter ausbauen.
In dieser Zeit verwirklichte ich mit der Künstlerin Julia Schäfer unseren ersten gemeinsamen Kurzfilm „Kopffarben“, der später namensgebend für unsere Künstlergruppe werden sollte.

2005 begann ich ein Studium der Regie und Computeranimation an der Ruhrakademie Schwerte und arbeitete parallel bei der Animationsfirma PUPPETERS. Dort wirkte ich u.a. an Animationsfilmen mit und erstellte interaktive Anwendungen mit Unity3D und Flash.
Bei meiner Diplomarbeit „artificial room 1.0“ (2009), welche ich auch wieder zusammen mit Julia entwickelte, verschmolzen wir Malerei und Computeranimation zu einer interaktiven Rauminstallation.

Seit 2010 wohnhaft in Berlin entwickeln wir seitdem gemeinsam das  Projekt „Lichtmalerei“  weiter, sowohl aus technischer, wie auch aus künstlerischer Hinsicht.

Seit 2012 Gründung und Technische Leitung KOPFFARBEN Julia Schäfer + Johannes Schmidt GbR “Lichtmalerei und interaktive Installationen”

2011 erste öffentliche Auftritte mit dem Projekt “Lichtmalerei”

Seit 2009 Freelancer im Bereich 3D-Animation, Programmierung, Webdesign und Publishing

2005-2009 Studium Regie und Computeranimation an der Ruhrakademie Schwerte,
Diplom 2009 “Computeranimation”,
Studienreisen durch Asien, Arabien, Europa und Südamerika

2005-2010 Administrator und Senior-Artist bei der Animationsfirma PUPPETERS, Schwerte/ Ruhr

2004/05 Jahresstipendium der Sparkassenstiftung Erfurt für die Realisierung des Filmprojektes “Kopffarben”

2004 Kurzfilm: “Kopffarben”

2003 Animago Award für das Logodesign „Das große Beben 2”

2002-2005 Computer-Grafiker und Projekt-Assistent bei der Filmproduktionsfirma SCHMITzKATZE FILMKOLLEKTIV GmbH in Halle und Berlin,
Studienreisen durch Osteuropa und Asien

2001-2002 IMAGO Kunst- und Designschule Erfurt:  Steinplastik, Aktzeichnen, Grafik/ Malerei

1998-2001 Studium Informatik und Medientechnologie an der Technischen Universität Ilmenau,
Studienreisen durch Indien und Nepal

1998-2002 Organisator und Veranstalter mehrerer deutschlandweiter Lanpartys ( „Das-große-Beben” I-IV, bis zu 1.500 BesucherInnen),
Kurzfilm „Beben“

1997 Allgemeine Hochschulreife am Königin Luise Gymnasium Erfurt

1978 geboren in Eisenach, Thüringen

Kentnisse:

  • vvvv - a multipurpose toolkit
  • Derivative TouchDesigner
  • 3D und Video
Da ich die Software für Kopffarben mit vvvv entwickele, besitze ich sehr gute Kenntnisse dieses Toolkits. Im Besonderen habe ich mich ausführlich mit der Programmierung von PlugIns in C# und C++ beschäftigt. Dies ermöglicht mir, vvvv für meine Bedürfnisse sehr frei anpassen zu können und zusätzliche SDKs einzubinden. Einen weiteren großen Punkt mit dem ich mich die letzten Jahre auseinander gesetzt habe, ist die Programmierung von DirectX Shadern. Dabei habe ich mir sehr gute Kenntnisse der DirectX 11 Pipeline (ComputeShader, GeometryShader, Hull und DomainShader) aneignen können.

Beispiele:

Die Software für KOPFFARBEN: Lichtmalerei

vvvv –  Contributions: PS3 Eye Multi Camera, freeFrameExtended VisualStudio

Aufbau, Mapping und technische Leitung für Visual Drugstore: HUGO BOSS Fashionweek, INTEL Visibly Smart Experience: Berlin

 Die Software in der ich die interaktive Rauminstallation „artificial room 1.0“ (2009) entwickelt habe.

Durch mein Studium und meine Arbeit bei der Animationsfirma PUPPETERS habe ich an zahlreichen Projekte mitgearbeitet.

Dabei kamen Software-Pakete wie Autodesk Maya, Adobe Premiere, Adobe After Effects, Adobe Photoshop und vieles mehr zum Einsatz.

 

Freelancer (3D Animation, Programmierung, Webdesign und Publishing):

2012-heute: Gründung und Technische Leitung von KOPFFARBEN Julia Schäfer + Johannes Schmidt GbR: Lichtmalerei und interaktive Installationen

2010-heute: Mitarbeit an verschiedenen interaktiven Projekten u.a. für:

Visual Drugstore: Aufbau und Technische Leitung mehrerer projection mappings
Kalynworks: Mitarbeit an einem interaktiven Touchscreen

Senior-Artist/Administration:

2005-2010: bei der Animationsfirma PUPPETERS, Schwerte/ Ruhr

2010: Programmierung eines interactiven OP-Konfigurators und einer interactiven 3D-Messepräsentation für die Firma Richard Wolf (Unity3d)
Anfertigen eines interactiven Tutorials für die Firma Cardo Systems
2009: Erstellen eines interaktiven Messe-Touchscreens für Hereaus Venus Diamant (Flash)
2007-2008: Verschiedene Animationsprojekte/Werbe- und Imagefilme für Firmen wie Terex (2007), Grohe (2007/08), Westfalia Surge (2008)

Computer-Grafik/Administration/Produktion:

2002-2006: bei der Filmproduktionsfirma SCHMIDTzKATZE FILMKOLLEKTIV GmbH Halle & Berlin u.a. für:

2006: Spielfilm: Metamorphosis – Produktionspraktikant
2005: Spielfilm: Liebesspiel – Produktionspraktikant/ Administrator/ Webdesigner
2004: Spielfilm: EllenCalling – Administrator
2002: Kurzfilm: Fahrerfluch – Produktionspraktikant

Preise/ Stipendien:

2004/05: Jahresstipendium der Sparkassenstiftung Erfurt für die Realisierung des Filmprojektes „Kopffarben“

2003: Animago Award  für das  Logodesign „Das große Beben 2”

Sonstiges:

mehrere Studienreisen durch Asien, Arabien, Europa, Südamerika

2004: Kurzfilm: „Kopffarben“

1998-2002: Organisator und Veranstalter mehrerer deutschlandweiter Lanpartys ( „Das-große-Beben” I-IV, bis zu 1.500 BesucherInnen)
Kurzfilm: „Beben“

Ausbildung:

2005-2009: Studium Regie und Computeranimation  an der Ruhrakademie Schwerte, Diplom 2009 „Computeranimation“

2001-2002: IMAGO Kunst- und Designschule Erfurt: Steinplastik, Aktzeichnen, Grafik/ Malerei

1998-2001: Studium Informatik und Medientechnologie  an der Technische Universität Ilmenau

1997: Allgemeine Hochschulreife (Erfurt)

 

 

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!